schließen

VERANSTALTUNGEN

Fachforum Kinderschutz in Hamburg am Mittwoch, 29.10.2014

Worum geht es eigentlich? Alte und neue Fragen zu fachlichem Selbstverständnis und Mach- barkeitsillusion im Kinderschutz alte und neue Fragen zum fachlichen Selbstverständnis

Der Hamburger Kinderschutz ist in einer Krise. Spektakuläre Fälle haben zu großer Verun- sicherung in der Kinder- und Jugendhilfe ge- führt. Politisch motivierte Sofortmaßnah- men prägen die Diskussion und sollen für Neu- orientierung sorgen.

Doch worum geht es eigentlich? Welche Fragen beschäftigen die Praxis im Kinderschutz? Was braucht ein hilfe- und beziehungsorientierter Kinderschutz in der Arbeit mit herausfordern- den Familien? Wie gelingt Hilfe und Kontakt zu gefährdeten Eltern und Kindern unter Zusammenwirken der verschiedenen Systeme?

Das Fachforum soll Anlass und Ausgangspunkt sein für eine Verständigung über alte und neue Fragen unseres fachlichen Selbstverständ- nisses im Kinderschutz. Mit welchen Heraus- forderungen haben wie es zu tun? Was sollen und können wir als Jugendhilfe leisten?

Im Dialog mit den Teilnehmer(innen) wollen wir Perspektiven der Weiterentwicklung der Fachpraxis in Hamburg diskutieren. Das Fachforum richtet deshalb sich an Fach- und Leitungskräfte aus der öffentlichen und freigemeinnützigen Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer Berufssysteme, den jeweils zu- ständigen Landesbehörden und an andere Kinderschutzinteressierte aus Politik, Verwal- tung, Wissenschaft und (Fach-) Öffentlichkeit.

Weitere Informationen zur Fachforum Kinderschutz in Hamburg finden Sie hier oder in unserem Flyer.

Zur Startseite